Die Home Page des Singkreis St. Georg Otterfing wurde in der Sommerpause 2016 aktualisiert. Die erste Probe nach der Sommerpause 2017 fand am Dienstag,
den 12.9.2017 statt.

Unsere Chorproben beginnen um 19h.

Die Mitgliederversammlung für das Jahr 2018 fand am 24.4.2018 im Anschluß an die Chorprobe statt (ca. 20.30h). Es wird demnächst an dieser Stelle darüber berichtet.

 

Besonders hingewiesen sei auf das Angebot des Singkreises, Trauergottesdienste musikalisch zu begleiten. Eine Liste möglicher Chorsätze, Sologesänge und Orgelstücke liegt im Pfarramt auf oder kann beim Chorsprecher (siehe Organisation) angefordert werden.

 

Bericht von unserer letzten Mitgliederversammlung:

Die Mitgliederversammlung für 2017 fand am 9. Mai nach der Chorprobe im Pfarrheim statt. Es waren 23 Chormitglieder und der Chorleiter anwesend.

Chorsprecher Joseph Brunnhuber begrüßte die Anwesenden und dankte allen Sängerinnen und Sängern für ihr Engagement. Bei seiner Rückkehr nach längerer Abwesenheit stellte er fest, dass der Chor sich klanglich gesteigert und für die vergangenen Gottesdienste von verschiedener Seite Lob erhalten habe. Ein Ansporn zur Weiterarbeit!

Es folgte der Jahresrückblick durch den Chorsprecher. Im zurückliegenden Jahr wurden vertragsgemäß 6 Gottesdienste gesungen. Außerdem wollte der Herr Pfarrer, dass wir auch an Fronleichnam und Allerheiligen singen. Zudem wurden auch drei Trauergottesdienste und eine Goldene Hochzeit mitgestaltet. Weiterhin haben wir für die Gemeinde am Volkstrauertag gesungen. Joseph Brunnhuber berichtete von den Kegelabenden, die allen Beteiligten viel Spaß und Freude bereiteten, von der Teilnahme bei der Dorfmeisterschaft der Schützen und vom gelungenen Chorausflug. Dann hatte Joseph Brunnhuber noch zwei Anregungen für einen guten Chorklang: Nicht mit dem Blick in den Noten hängen bleiben, sondern Blickkontakt mit dem Dirigenten suchen und auch etwas auswendig lernen! J. U. Brunnhuber bedankte sich bei unserem Dirigenten Karl Stärz für sein großes Engagement und seine Geduld.

Der Kassier Anton Seitz stellte den Kassenbericht 2016/2017 und den derzeitigen Kontostand vor. Beide wurden wohlwollend und ohne Beanstandung aufgenommen.

Anschließend wurde über die Verwaltung unserer Chorliteratur berichtet. Die gesamte Chorliteratur im Notenschrank im Pfarrheim wurde in 2016 erneuert und in einem übersichtlichen Verzeichnis geordnet. Zudem musste Ilse Seitz für viele Notenblätter den Nachweis erbringen, dass sie vom Singkreis St. Georg gekauft wurden. Dank an Joseph U. Brunnhuber, die Notenwarte Ursel Hausenberger und Claudia Rothkegel und an Ilse Seitz. Als Anerkennung überreichte Toni den Damen Blumen und Joseph ein Naschpaketchen. Alle vier wurden zum Pizzaessen eingeladen, da bis zu 70 Stunden für die Arbeiten aufgewendet wurden.

Die Schriftführerin Monika Fröhlich berichtete, dass wir 38 Proben hatten und 11 Auftritte, wozu wir mehrere Messen neu gelernt haben. Sie dankte dem Betreuer der Homepage für die Aktualisierung unseres Web-Auftritts. Dann bat sie darum, dass der Gottesdienst-Verlauf vorab an alle Mitglieder per Email geschickt werden soll.

Bei der anschließenden Abstimmung wurde der Vorstand von allen anwesenden Mitgliedern mit 23 Stimmen entlastet.

Unter “Sonstiges” wurden folgende Themen besprochen:
Wer nicht zur Probe kommen kann, soll bitte vorher telefonisch oder per Mail beim Chorsprecher absagen.
Die Probenzeit von 19:00 - 21:00 Uhr soll bis auf weiteres so bleiben.

Folgende Themen wurden von den Mitgliedern angesprochen:
- Im Pfarrboten sollte künftig auch stehen, was wir singen.
- Heinz-G. Zick regte an, daß unser Gesangs-Programm vorher im Schaukasten bei der Kirche ausgehängt wird.
- Als Ziele für den Chorausflug wurden vorgeschlagen: Nürnberg, Passau, Kempten und Maria Stein in Tirol (leider konnte in 2017 kein passender Termin gefunden werden).
- Der Zeitpunkt für das Sommerfest wurde festgelegt: 22. Juli 2017 (wurde auch eingehalten).
- Eine Chorkleidung ist derzeit nicht nötig: Keine öffentlichen Auftritte!
- Alle sollten Ausschau halten nach neuen Sängerinnen und Sängern!

Anschließend teilte unser Chorleiter Karl Stärz uns mit, dass unser Niveau gestiegen und der Klang besser geworden sei. Wir hätten sein Tempo gehalten und das Zusammenschauen und die Disziplin hätten sich auch verbessert. Er regte an, einmal im Jahr ein weltliches Singen mit 2 – 3 Stücken zu veranstalten. Hierzu kamen einige Anregungen der Mitglieder wie z. B. ein Chorkonzert in der Schul-Aula, ein offenes Singen oder eine Veranstaltung mit anderen Gruppen.

Mit dem Dank an alle schloss die Mitgliederversammlung um 22:15 Uhr.

 

zurück zur Startseite

 

Kontakt

Impressum